Samstag, 17. September 2011

Die schönsten Landhotels in Deutschland

GEO-Saison portraitiert Schloss Zeilitzheim

Anfang Mai 2011 bekamen wir im Schloss Besuch der Reisejournalistin Hannah Glaser. Sie war im Auftrag der Zeitschrift GEO-Saison bei uns, einerseits wohl um unser Haus zu testen und dann im Idealfall auch einen Artikel für das renommierte Reisemagazin zu schreiben. Es war ein netter Besuch und wir unterhielten uns lange über das Schloss und alles, was wir so machen.

Anfang Juni war dann der Fotograf Christian Kerber zu Gast im Schloss. Auch er nächtigte bei uns und nutze die Zeit, um in Haus, Hof und Garten zu fotografieren. Jetzt ist Mitte September der Artikel von Hannah Glaser im Titelthema "Die schönsten Landhotels in Deutschland" in der Oktoberausgabe der GEO-Saison mit Fotos von Herrn Kerber erschienen. Ausgewählt hat die Redaktion von GEO-Saison vier seiner Fotos, von denen das des Kaminzimmers und das des Arkadenhofes ganzseitig abgedruckt wurden. Aber auch ein Bild eines Gästezimmers musste natürlich mit rein und der Schlossgarten (in diesem Fall der Kräutergarten).

Ich hatte Frau Glaser zur Aufnahme in einen möglichen Artikel auch unser Zeilitzheimer Weingut Mößlein und den Reiseführer Gabi Bergauers, "Die Mainschleife und ihr reizvolles Umland" empfohlen und freue mich, dass beide darin Erwähnung finden und verlinkt werden.

Die Zeitschrift ist nun am Kiosk erhältlich. Ich empfehle sie allen - nicht nur wegen des Eintrages zum Schloss Zeilitzheim. 17 weitere Häuser in ganz Deutschland werden darin als die schönsten Landhotels empfohlen. Der Artikel zeigt sehr schön auf, was für eine Art Landhotel das Schloss Zeilitzheim ist, nämlich kein prunkvoller Luxusschuppen, sondern ein familiäres Haus auf dem Lande. Lustig fand ich Frau Glasers Einführung in den zweiten Absatz des Artikels:

"Den jungen, gutgelaunten Hausherrn von Schloss Zeilitzheim treffen wir im Garten, auf den Knien beim Löwenzahnstechen".
Das ist in der Tat ein häufiger Anblick. Auch die Schlosskater Charly und Emilio, die Hannah Glaser kennen lernen konnte, finden im Artikel Erwähnung. Sie verrät den Lesern auch, wie diese ihre Namen erhielten.

Hannah Glaser, die reisend und schreibend viel in der Welt unterwegs ist, hat auch einen Neuenglandführer geschrieben, in dem ich aus Heimweh an meine alte Heimat Boston öfter lese. Er liegt - neben dem Reiseführer von Gabi Bergauer - auf meinem Schreibtisch.

Warm Stones