Donnerstag, 3. März 2011

Die Glocken Bambergs

Beim "Blog trifft Gastro" Treffen in Bamberg am vergangenen Wochenende ist mir wieder aufgefallen, wie sehr die Kirchen die Landschaft der Stadt prägen - und das nicht nur im optischen Sinne. Ich habe das Läuten der Glocken des Bamberger Domes am Samstagmorgen aufgenommen und die der Stephanskirche am Samstagabend und möchte diese Geräusche hier mit den LeserInnen des Schlossblogs teilen.

Gerhard Schoolmann hatte bei seiner Stadtführung sehr anschaulich gezeigt, dass dem Erbauer des Bamberger Doms (Kaiser Heinrich II.) und somit Gründer der Stadt diese so anlegen wollte, dass Gott, wenn er von oben herab blickt, eine Kreuzform erkennt. Er wollte Bamberg zu einer Pilgerstadt von ähnlicher Bedeutung wie Rom ausbauen und hat mit dem Bamberger Dom, der für die dort ansässige Kirchengemeinde viel zu groß dimensioniert war, und den Dienstleistungen für Reisende drum herum, im Prinzip Tourismusförderung betrieben.

Am Rande verweise ich noch an Hintergrundinformationen zu diesen Kirchen selbst bei Wikipedia:

Der Bamberger Dom

Die Stephanskirche

Listen!


Listen!