Mittwoch, 24. Februar 2010

Alltag

Vier Tage lang habe ich keinen Blogartikel mehr geschrieben. Geschrieben habe ich zwar schon einiges, aber nur Fetzen, die in meinem evernote gespeichert sind und es noch nicht zur Veröffentlichungsreife geschafft haben.

Endlich habe ich wieder mit einem milden sportlichen Trainingsprogramm begonnen. Dieses möchte ich nach und nach wieder ausbauen, da ich gemerkt habe, dass das viele Herumsitzen ohne Bewegung wirklich auf Dauer nicht angenehm ist. Vom Übergewicht gar nicht zu sprechen...

Im Schloss hat nun der "Frühjahrsputz" begonnen. Anfang März öffnet der Hotelbetrieb wieder. Eigentlich sollten wir angesichts der Art, wie wir diesen führen, eher von Bed & Breakfast gesprochen werden. Ich werde unsere Gäste nach und nach befragen, ob sie mehrheitlich etwas mit diesem Begriff anfangen können bzw. ob die Assoziation dann stimmt.

Den Kindern geht es gut. Isa ist noch in der Kleinkindgruppe, wird jedoch bald etwas länger drin bleiben und dann noch in die Gruppe der größeren Kinder wechseln. Sie möchte schließlich auch Mittagessen im Kindergarten bekommen, genau wie ihre große Schwester. Katharina besucht wöchentlich einen Englischkurs für Kinder im Vorschulalter und saugt dort spielerisch neue Wörter und Aussprachen auf. Natürlich hilft es, dass die Kinder bereits zweisprachig aufwachsen.

Noch ist es kahl und trüb in Franken, aber der Frühling kündigt sich zumindest schon ganz langsam an. Bald geht es also los!

Red Squirrel

Foto: Eichhörnchen an der Schlossmauer.