Sonntag, 4. Mai 2008

Die Welt der feinen Dinge - take two

Extra Pur

Der heutige Markt war ja wirklich wunderschön. Auch das Wetter war prachtvoll. Nur leider lässt der Besuch - verglichen mit dem Aufwand und unseren anderen Märkten - zu wünschen übrig. Die Erkenntnis: dieser Markt am ersten Sonntag im Mai muss, zumindest in dieser Form, vorerst sterben.

In einem früheren Blog posting hatte ich ja schon beschrieben, welche Werbemaßnahmen wir für diesen Markt ergriffen. Es war ein "Alles in die Waagschale werfen und hoffen, dass es funktioniert". Das Ergebnis: Es war zu wenig, was mir für die Aussteller, die sich viel Mühe gegeben haben und wunderbare Produkte auch schön präsentiert haben, sehr leid tut.

Also: wieder etwas dazu gelernt. Nicht festhalten, festbeißen... sondern nach vorne blicken und ggf. loslassen und neue Wege gehen.

Ich danke allen Ausstellern und den Besuchern unseres heutigen Marktes. Auf dem Weihnachtsmarkt und dem Ostermarkt in Zeilitzheim sehen wir uns wieder!